GRID LIST
Heizung ©shutterstock_781785535

Experte zum Plänen der…

Jan 10, 2022
Die Ampel-Parteien haben in ihrem Koalitionsvertrag den Umstieg auf die sogenannte…
Pfarrkirche St. Kilian Letmathe. (Foto: PV Letmathe)

Pfarrer Niemeier predigt über…

Jan 14, 2022
Rundfunkgottestdienst im Deutschlandfunk am Sonntag aus der Pfarrkirche St. Kilian…
Benedikt Goesmann mit seinem Hund Bruno. Zusammen gehen sie auf eine Reise, um Leukämiepatienten in Südamerika zu unterstützen ©Sandra Czok

Eine Spendenradtour über…

Jan 20, 2022
— Ride for ALL „ALL – Akute Lymphatische Leukämie“. Diese Diagnose erhielt Alicia…
 Tests haben gezeigt, ob Hautcremes gesunde Bakterien in ihrem Umfeld stärken oder hemmen. Je stärker die Hemmung, um so ausgeprägter der weiße Kreis um die Creme-Probe ©BELANO medical

Studie: Viele Hautcremes…

Jan 11, 2022
Hautpflege sollte sich an natürlichen Wirkweisen von Bakterien orientieren Hennigsdorf b.…
Zerstörung ©Gerald Kaufmann

Schlimmer geht immer –…

Jan 21, 2022
Kommentar zu den veröffentlichten Gutachten Es scheint für viele Medien und Gläubige noch…
Chatbot Thomas ©TÜV Nord

Digitale Hilfe - Neues Kommunikationstool im Schadensfall

  • Nina Birkholz | PickMeUp
  • Hochstift

Paderborn - Hilfe nach einem Unfall mit Fahrzeugschaden kommt neuerdings in Form von „Thomas“ daher. Der kluge Chatbot ist um keine Antwort verlegen und ergänzt das digitale Serviceangebot von TÜV NORD.

Es ist nebelig, die Straßen sind rutschig und das Fahrzeug ist ausgebrochen? Das ist nur eines von vielen Szenarien, die sich auf den Straßen ereignen und in Folge dessen es zu Unfällen kommen kann. Bei einem am Auto entstandenen Mangel ist Hilfe erforderlich. Neben den klassischen Prüfdienstleistungen gehört auch das Schaden- Gutachten zur zentralen Kompetenz von TÜV NORD. Michael Schlüting, Leiter der TÜV NORD-Station in Paderborn, weiß Bescheid: „Wir haben erfahrene Gutachter, die die Schäden am Fahrzeug umfassend analysieren und dokumentieren. Das ist beispielsweise die Grundlage für die Schadensregulierung durch die Versicherung.“ Wie aber kommt man an den Kontakt oder an einen Termin mit einem der Gutachter, nachdem sich ein solcher Unfall ereignet hat? Um die Erreichbarkeit und die Bereitstellung von sofortiger Hilfe in einem Schadensfall zu gewährleisten, wurde „Thomas“ entwickelt.

Weiterlesen

Benedikt Goesmann mit seinem Hund Bruno. Zusammen gehen sie auf eine Reise, um Leukämiepatienten in Südamerika zu unterstützen ©Sandra Czok

Eine Spendenradtour über 4.500 km für Leukämiepatienten in Südamerika

  • Benedikt Goesmann
  • Hochstift

— Ride for ALL

„ALL – Akute Lymphatische Leukämie“. Diese Diagnose erhielt Alicia Goesmann im April 2019. Sieben Monate später nach hartem Kampf und unzähligen Chemotherapien entwickelte sich ein kleiner Infekt zu einer Blutvergiftung, welche ihr geschwächter Körper nicht mehr bekämpfen konnte und Alicia verstarb im jungen Alter von 33 Jahren. Nun möchte ihr Mann Benedikt mit der Spendenradtour „Ride for ALL“ im Andenken an seine verstorbene Frau 4.500 km von Paderborn bis nach Lissabon zurücklegen und somit Spenden für die DKMS einfahren. Zusammen mit der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) setzt sich der Paderborner somit für Blutkrebspatienten ein – insbesondere für die DKMS in Südamerika, dem Heimatkontinenten seiner Frau Alicia. Im April 2022 bricht er auf, auf eine Tour, die ihn durch halb Europa führt, bis nach Lissabon, dem westlichsten Punkt Europas, dem Punkt der Südamerika am nächsten liegt.

Weiterlesen

Skifahren ©obx-medizindirekt

Heil durch den Ski-Winter

  • obx-medizindirekt
  • Hochstift

Regensburg - Zuerst die gute Nachricht: Die Häufigkeit der Unfälle im alpinen Skisport ist in den vergangenen 30 Jahren um rund die Hälfte zurückgegangen. Dennoch sind immer noch knapp 50.000 Skiunfälle mit Klinikaufenthalt als Folge auf den alpinen Pisten zu verzeichnen. Dies geht aus der Dokumentation der ARAG-Sportversicherung hervor, die regelmäßig die Unfälle im alpinen Skisport erfasst. Die Ursachen für die Skiunfälle lesen sich wie ein Katalog der Fahrlässigkeiten: Unaufmerksamkeit, schlechte Sicht, Fahren unter Alkoholeinwirkung, Zusammenstöße mit anderen Skifahrern, unangepasste Geschwindigkeit, Fehlauslösen der Bindung.

Helm auf zur Abfahrt

Die Experten empfehlen sowohl aktive, als auch passive Vorbereitung auf die Skisaison, um die Unfallzahlen noch weiter zu reduzieren und vor allem schwere Folgen wie Kopfverletzungen zu vermeiden. Passiver Schutz bedeutet beispielsweise: Das Tragen eines Schutzhelms für Erwachsene und vor allem für Kinder, bei denen doppelt so häufig Kopfverletzungen auftreten wie bei Erwachsenen. Das Tragen eines Helms kann nach einer kanadischen Untersuchung das Risiko für Kopfverletzungen um ein Drittel verringern. Zum passiven Schutz zählen auch: ein jährlicher Check der Ski- oder Snowboardbindung auf sichere Funktion, das Tragen von so genannten Protektoren-Handschuhen für Snowboarder, um Brüche im Handgelenksbereich zu vermeiden, die mehr als die Hälfte aller Snowboardverletzungen ausmachen und das Tragen von Rückenprotektoren, die vor allem bei Snowboardanfängern Wirbelsäulenverletzungen verhindern können.

Weiterlesen

Impfstoff ©Gerald Kaufmann

Corona - Im Zweifel für den Angeklagten, die Freiheit!

  • Dennis Riehle | Konstanz
  • Hochstift

Kommentar zur Diskussion über die allgemeine Impfpflicht

Will man einmal ernsthaft und abseits jeglicher Verschwörungstheorien, Corona-Leugnung und Immunisierungskritikern überprüfen, inwieweit sich in Deutschland eine allgemeine Impfpflicht tatsächlich verfassungsgemäß umsetzen lassen könnte, bemüht man am besten die Abwägung zwischen Artikel 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention und Artikel 2 Absatz 2 des Grundgesetzes mit dem Anspruch eines Jeden auf körperliche Unversehrtheit, Integrität und persönliche Freiheit auf der einen Seite – und stellt Artikel 20 des Grundgesetzes mit dem Auftrag des Staates zur Sicherstellung der öffentlichen Ordnung und des Gesundheitsschutzes andererseits gegenüber.

Weiterlesen

Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

    Kloster Corvey, Stiftskirche

    Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

  • Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

    Paderquellgebiet

    Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

  • Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Paderborn

    Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

  • Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

    Das Drei-Hasen-Fenster

    Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

  • Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Abdinghofkriche in Paderborn

    Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

  • Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

    Paderborner Dom

  • Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

    Wisent in Hardehausen

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

    Waschfrauen an der Pader

  • Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

    Liboriuskapelle

    Liboriuskapelle in Paderborn

  • Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

    Kaiserpfalz in Paderbortn

    Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

  • Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

    Kapuzinerkriche

    Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

  • Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Brakel

    Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.