GRID LIST
Dom von Innen ©Presseteam

Impfaktion im Paderborner Dom

Nov 24, 2021
Ohne Termin impfen lassen am 11. Dezember von 10 bis 17 Uhr Paderborn (pdp). Im Hohen Dom…
Analyse: Geldnot oder Geiz? Wie Bewerber eine Absage riskieren / Warum Instagram-Fotos nicht in den Lebenslauf gehören ©bewerbung2go.de

Analyse: Geldnot oder Geiz?…

Nov 30, 2021
Warum Instagram-Fotos nicht in den Lebenslauf gehören PADERBORN – Bei zwei von fünf…
Ein Joint ©Gerald Kaufmann

Suchtmediziner zur…

Nov 24, 2021
Furth im Wald - Es ist eine Frage, die in Deutschland heftig diskutiert wird. In den…
Benedikt Schneebecke (links), Gerald Mai, Karin Lorenz und Tina Knop eröffnen die Saison für den Weihnachtsbaumverkauf und vermitteln, dass die Familienbetriebe fleißig damit beschäftigt sind, dass in allen Haushalten bald ein Naturbaum stehen kann.

Saisoneröffnung mit…

Nov 26, 2021
Bundesweiter Auftakt der Weihnachtsbaum -Verkaufssaison setzt ein gemeinschaftliches…
  die zur Orgatec 2018 eingeführte und äußerst erfolgreiche Serie se:cube wird aufgrund starker Nachfrage nach noch größeren Einheiten um das Raum-in-Raum-System se:cube max erweitert

Raum-in-Raum-System mit…

Nov 29, 2021
Viele Büros werden als offene Landschaften geplant – und immer mehr Cubes gesellen sich…
Dubai 2020 Campus Germany

Deutscher Pavillon exklusiv mit Sedus Möbeln eingerichtet

  • Joachim Sparenberg | Sedus Presseagentur
  • Themen

Expo 2020 Dubai:

Am 1. Oktober 2021 wurde mit einjähriger Verspätung die Expo 2020 in Dubai eröffnet, bei der die Bundesrepublik Deutschland wieder als traditioneller Aussteller vertreten ist. Mit dem CAMPUS GERMANY konzentriert sich der deutsche Auftritt auf dieser Weltausstellung auf das Thema Nachhaltigkeit. Deutschland hat in seiner langen Geschichte von Innovationen und Umweltschutz viele Konzepte und Ideen hervorgebracht und weltweit mit dem Begriff „Energiewende“ neue Maßstäbe gesetzt.

Es kommt nicht von ungefähr, dass der Deutsche Pavillon von den Büros über die Konferenzräume bis hin zur Cafeteria und VIP-Lounge exklusiv vom Möbelhersteller Sedus als „Premium Partner of the Consortium“ eingerichtet wurde.

Sedus zählt zu den führenden Komplettanbietern für Büroeinrichtungen und Arbeitsplatzkonzepte. Als besonders wertorientiertes Unternehmen fertigt die Sedus Stoll AG sein umfassendes Produktportfolio ausschließlich „Made in Germany“ und steht wie kaum ein anderes für Umweltschutz und Nachhaltigkeit. Die international etablierte Marke Sedus ist mit elf Tochtergesellschaften in Europa und Dubai vertreten und in über 70 Ländern präsent.

Als Büromöbelexperte und Technikpionier hat Sedus in seiner über 150-jährigen Firmengeschichte immer wieder Maßstäbe gesetzt – vor allem in den Bereichen Ergonomie, Design und Nachhaltigkeit. Dabei wurden Standards entwickelt, die weltweite Bedeutung erlangten.

Schon seit den 50er-Jahren praktiziert Sedus aktiven Umweltschutz, zu einer Zeit, als es den Begriff noch gar nicht gab. Auf diesen Fundamenten stehend, kam für Sedus die in den 1970er Jahren beginnende ökologische Diskussion ebenso wenig überraschend wie das gegenwärtige Thema der Nachhaltigkeit. Im Gegenteil: Die Vorreiterrolle von Sedus innerhalb der europäischen Möbelbranche lässt sich aus der Chronologie der letzten 30 Jahre unmittelbar herauslesen. Die Zahl der Auszeichnungen reicht von der Wahl von Firmensenior Christof Stoll zum Ökomanager des Jahres 1993 über das Öko-Audit nach EU-Norm 1995 als erster deutscher Möbelhersteller bis hin zur EMAS III-Zertifizierung, die Sedus 2010 als weltweit erster Büromöbelhersteller erhielt. Sedus nutzt als einer der ersten Hersteller die GRI-Richtlinien (Global Reporting Initiative) als Messinstrument für nachhaltiges Handeln und hat sich das ehrgeizige Ziel vorgenommen, schon bis 2025 klimaneutral zu sein.

Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

    Kloster Corvey, Stiftskirche

    Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

  • Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

    Paderquellgebiet

    Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

  • Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Paderborn

    Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

  • Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

    Das Drei-Hasen-Fenster

    Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

  • Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Abdinghofkriche in Paderborn

    Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

  • Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

    Paderborner Dom

  • Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

    Wisent in Hardehausen

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

    Waschfrauen an der Pader

  • Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

    Liboriuskapelle

    Liboriuskapelle in Paderborn

  • Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

    Kaiserpfalz in Paderbortn

    Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

  • Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

    Kapuzinerkriche

    Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

  • Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Brakel

    Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.