GRID LIST
Dubai 2020 Campus Germany

Deutscher Pavillon exklusiv…

Okt 12, 2021
Expo 2020 Dubai: Am 1. Oktober 2021 wurde mit einjähriger Verspätung die Expo 2020 in…
Neues Buch - Provocabo 2

Noch einmal provozierende…

Okt 10, 2021
Konstanzer Autor ergänzt erste Ausgabe seiner Artikelsammlung „Kommentare und Ansichten…
Alte oder defekte Lampen gehören nicht in den Hausmüll, sondern zu einer Sammelstelle: www.sammelstellensuche.de, Bild: Lightcycle

Praxistipps für den bewussten…

Okt 13, 2021
Internationaler E-Waste-Tag München, den 13.10.2021 Die Corona-Pandemie zeigt, dass die…
Kompas auch für das Studium ©Gerald Kaufmann

Neues Semester, neue…

Okt 19, 2021
Der unabhängige Beratungsservice Elternkompass bietet kostenfreie Onlineseminare, die…
Die Leica MP black paint no. 55 mit Leicavit (Credit: Leica Camera Classics)

Der Wegbereiter der…

Okt 14, 2021
PM Leica Camera Classics auf der Leitz Photographica Auction in Wien Fotoserien in…
"Bob Dylan - Springtime In New York: The Bootleg Series Vol. 16 (1980-1985)"

Heute erscheint Bob Dylans weiteres Kapitel seiner Bootleg Series:

  • Julia & Jessy
  • Themen

heute erscheint mit „Bob Dylan - Springtime In New York: The Bootleg Series Vol. 16 (1980-1985)“ das neueste Kapitel der hochgelobten Bob Dylan Bootleg Series. Die Bootleg Series Vol. 16 beleuchtet einen fast in Vergessenheit geratenen Teil von Dylans umfangreichem und komplexem Katalog an Songs und wirft ein neues Licht auf die provokanten neuen musikalischen Richtungen, die Dylan als Songwriter und Künstler zwischen 1980 und 1985 einschlug.  In den frühen 1980er Jahren, als die Musikindustrie mit dem Aufkommen neuer Trends und Technologien - von MTV über Compact Discs bis hin zu digitalen Aufnahmen - zu kämpfen hatte, schrieb und nahm Bob Dylan neue Songs für ein neues Jahrzehnt auf und schuf ein wichtiges neues Kapitel in seinem Studiokatalog.

„Bob Dylan - Springtime In New York (1980-1985)“ zelebriert die kreative Periode rund um Dylans Alben „Shot Of Love“, „Infidels“ und „Empire Burlesque“ mit bisher unveröffentlichten Outtakes, alternativen Takes, Probeaufnahmen, Live-Auftritten und mehr.

Zum Album: Bob Dylan
Und ein weiteres Video eines Outtakes, dass sich auf CD1 befindet – „Blind Willie McTell (Infidels Outtake)":  youtube.com

Die 5CD-Deluxe-Edition des Albums präsentiert 57 seltene Bob-Dylan-Aufnahmen aus den Jahren 1980-1985, von denen 54 bisher in keinem Format veröffentlicht wurden. 

„Bob Dylan - Springtime in New York: The Bootleg Series Vol. 16 (1980-1985)“ ist in einem Deluxe 5CD Boxset (mit Buch, Erinnerungsstücken, Fotos und mehr) sowie als 2CD und 2LP 12" Vinyl-Highlight erhältlich.

In seinen Linernotes zu „Bob Dylan - Springtime In New York schreibt“ Damien Love: "Und das ist die eigentliche Geschichte dieser herrlich ungehemmten Sammlung. Die Lieder. Die Songs, die frei von Fallen, Manipulationen, Geschmacksverirrungen und Urteilen sind. Die Songs, die auf den Klang von Menschen heruntergebrochen sind, die das wirklich tun, genau jetzt, die nach ihrem Instinkt handeln. Die Lieder sind rau und rüpelhaft, zerschrammt und zärtlich, scherzend und weinend, nörgelnd und strebend und sehnsüchtig.  Die Lieder waren schon immer da, und hier sind sie immer noch und halten mit uns Schritt."

Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

    Kloster Corvey, Stiftskirche

    Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

  • Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

    Paderquellgebiet

    Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

  • Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Paderborn

    Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

  • Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

    Das Drei-Hasen-Fenster

    Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

  • Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Abdinghofkriche in Paderborn

    Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

  • Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

    Paderborner Dom

  • Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

    Wisent in Hardehausen

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

    Waschfrauen an der Pader

  • Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

    Liboriuskapelle

    Liboriuskapelle in Paderborn

  • Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

    Kaiserpfalz in Paderbortn

    Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

  • Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

    Kapuzinerkriche

    Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

  • Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Brakel

    Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.