GRID LIST
 Ein Anblick, der glücklich macht: Kraniche fliegen in typischer V-Formation oder in schrägen Reihen, um Energie zu sparen. Mit lautem Trompeten geht es Richtung Nord- Nordost ©WetterOnline

Vorfrühling löst…

Feb 22, 2021
„Vögel des Glücks“ nutzen Wetter Es wird deutlich milder und das lassen sich die Kraniche…
Ingenium M20 ©Ingenium Labs GmbH

Neuer Corona-Test spürt alle…

Feb 26, 2021
Seq-IT und Ingenium Labs geben die erstmalige Einführung eines neuartigen Tests ,dem…
Elektrolyseur ©Gerald Kaufmann

Wasserstoff-Goldgräberstimmung…

Feb 23, 2021
94 % mehr H2-Großprojekte als in Asien und Nordamerika zusammen In Europa gibt es dieser…
BÄR im Winter © BÄRENWALD Müritz

Neuigkeiten und Informationen…

Feb 24, 2021
Neuigkeiten und Informationen rund um das VIER PFOTEN Bärenschutzzentrum Hamburg/Stuer,…
Strankörbe an der See ©FeWo-direkt

Das kostet ein Tag am Meer…

Mär 01, 2021
FeWo-direkt®, seit mehr als 20 Jahren ein Experte für Familienurlaub im Ferienhaus, kennt…
Zwei rückengerechte Produkte von Sedus: Drehstuhl rockero+ und Schreibtisch levante+

„Kein Bock auf Rücken?“

  • Joachim Sparenberg | Sedus Presseagentur
  • Themen

Bundesweiter Tag der Rückengesundheit am 15. März 2021

Der Tag der Rückengesundheit ist eine Initiative des Bundesverbands deutscher Rückenschulen e. V. und der Aktion Gesunder Rücken e. V. (AGR) und findet in diesem Jahr am 15. März statt. Unter dem Motto „Kein Bock auf Rücken?“ wird zur aktiven Prävention von Rückenbeschwerden aufgerufen – als Auftakt eines Aktionstages, an dem deutschlandweit Veranstaltungen gestartet werden wie z. B. die fünf zentralen Themenabende „Rückenschule 2.0“, die vom 15. – 19. März live im Internet stattfinden.

Mit ihrer Kombination von Trainingsprogrammen und Lerneinheiten beinhaltet Rückenschule 2.0 das wissenschaftlich belegte Maßnahmenpaket zur Vermeidung und Linderung von Rückenbeschwerden. Auf dieser Grundlage und mit der Qualität lizenzierter Konzepte sowie Bewegungsexperten kann Rückengesundheit für jedermann gelingen. Michael Kläsener, Ergonomieexperte bei Sedus, weiß um die Problematik der Präventionsarbeit: „Wenn Mitarbeiter ,kein Bock auf Rücken‘ haben, wurden bereits negative Erfahrungen gemacht – weil sie auf ungeeigneten Stühlen sitzen oder überhaupt zu oft und lange sitzen. Im schlimmsten Fall haben sie schon gesundheitlichen Schaden genommen. Prävention heißt, den inneren Schweinehund zu überwinden und das bedeutet, gezielt Bewegung in den Arbeitsalltag zu bringen. Hier helfen Initiativen wie der Tag der Rückengesundheit, Institutionen wie die Aktion Gesunder Rücken e. V. und unser eigens entwickeltes Beratungspaket namens Sedus ergo+.“

Immer mehr Arbeitgeber erkennen die Bedeutung ergonomischer Arbeitsplatzlösungen und sind williger denn je, in diese Bereiche zu investieren. Aber immer noch entspricht ein Viertel der Arbeitsplätze nicht einmal den Vorschriften der Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG). Die aktuellen, pandemiebedingten Heimarbeitsplätze bewirken ihr Übriges. Leidtragende sind jene, die bereits über Haltungsschäden und Rückenschmerzen klagen. Sedus ergo+ setzt den dramatischen Folgen der heutigen Sitzgesellschaft wirksame Mittel entgegen − z. B. durch ergonomische Arbeitsplatzlösungen, die mehr Bewegung ins Büro bringen. Technisch perfekte Bürostühle und Schreibtische gehören zum A und O solcher Einrichtungen, doch die Bewusstseinsschärfung für nachhaltiges Handeln im Sinne einer wirkungsvollen Prophylaxe ist die eigentliche Herausforderung.

Sedus ergo+ wird ausschließlich über autorisierte und geschulte Fachhändler angeboten, die Interessierte sowohl vor Ort als auch direkt am Arbeitsplatz professionell beraten. Unterstützt wird der Fachhandel durch das Sedus ergo+ Expertenteam, das im Rahmen von Gesundheitstagen eine umfassende und individuelle Beratung mit Erlebniswert bietet und über das Gesundheitsrisiko Bewegungsmangel aufklärt.

Michael Kläsener: „Die unter Sedus ergo+ zusammengefassten Beratungsleistungen richten sich nicht nur an Entscheider und Fachleute, die für Betriebliches Gesundheitsmanagement verantwortlich sind. Vor allem die Endverwender können ihren ganz persönlichen Nutzen daraus ziehen, indem sie ihre Selbstkompetenz steigern und aktiv dem Thema Rückenschmerzen entgegenwirken – weil sie ,kein Bock auf Rücken‘ haben.“

Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Paderquellgebiet

    Paderquellgebiet

    Paderquellgebiet
  • Das Drei Hasenfendter

    Das Drei Hasenfendter

  • Paderborner Dom

    Paderborner Dom

    Paderborner Dom
  • Rathaus Höxter

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen

    Wisent in Hardehausen

  • Abdinghofkirche in Paderborn

    Abdinghofkirche in Paderborn

  • Damwild in Bad Wünnenberg

    Damwild in Bad Wünnenberg

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader

    Waschfrauen an der Pader

    Waschfrauen an der Pader