GRID LIST
Heizung ©shutterstock_781785535

Experte zum Plänen der…

Jan 10, 2022
Die Ampel-Parteien haben in ihrem Koalitionsvertrag den Umstieg auf die sogenannte…
Pfarrkirche St. Kilian Letmathe. (Foto: PV Letmathe)

Pfarrer Niemeier predigt über…

Jan 14, 2022
Rundfunkgottestdienst im Deutschlandfunk am Sonntag aus der Pfarrkirche St. Kilian…
Benedikt Goesmann mit seinem Hund Bruno. Zusammen gehen sie auf eine Reise, um Leukämiepatienten in Südamerika zu unterstützen ©Sandra Czok

Eine Spendenradtour über…

Jan 20, 2022
— Ride for ALL „ALL – Akute Lymphatische Leukämie“. Diese Diagnose erhielt Alicia…
 Tests haben gezeigt, ob Hautcremes gesunde Bakterien in ihrem Umfeld stärken oder hemmen. Je stärker die Hemmung, um so ausgeprägter der weiße Kreis um die Creme-Probe ©BELANO medical

Studie: Viele Hautcremes…

Jan 11, 2022
Hautpflege sollte sich an natürlichen Wirkweisen von Bakterien orientieren Hennigsdorf b.…
Zerstörung ©Gerald Kaufmann

Schlimmer geht immer –…

Jan 21, 2022
Kommentar zu den veröffentlichten Gutachten Es scheint für viele Medien und Gläubige noch…
 	 Voll im Trend und dynamisch unterwegs mit dem Peugeot Kisbee in dezenten Grautönen. © Peugeot Motocycles

Grau und Rot - Trendfarben für den Roller in 2021

  • Mareike Hengstermann | tts agentur05 GmbH
  • Themen

Von edel bis auffällig: Peugeot Motocycles stellt die Farben der neuen Saison vor

Mörfelden-Walldorf  – Bald kommt der Frühling und mit ihm steht die neue Rollersaison vor der Tür. Pünktlich zum Start bringt der französische Hersteller Peugeot Motocycles seine neuen Farben auf den Markt – sie machen noch mehr Lust, die motorisierte Freiheit auf zwei Rädern zu genießen. Jan Breckwoldt, Geschäftsführer von Peugeot Motocycles: „Trendfarben in diesem Jahr sind bei unseren Rollern ein edles Grau und ein kräftiges Rot – beide Töne bieten wir bei fast allen Modellen und in zahlreichen Schattierungen an.“

Alles andere als graue Maus

Grau ist das neue Schwarz und passt dabei nicht nur zu jedem Outfit, sondern auch zu jedem Anlass. So ist fast die gesamte Modellpalette von Peugeot Motocycles im Jahr 2021 in Grautönen erhältlich. Dabei spielen die französischen Wurzeln eine wichtige Rolle. Der Peugeot Kisbee beispielsweise erhält mit seiner Lackierung in „Mad Grey“ nicht nur die Trendfarbe der Saison, sondern stützt sich auch im Design auf die DNA von Peugeot.

Statement für die Liebe auf zwei Rädern

Wer es lieber etwas auffälliger mag, wählt einen Peugeot Tweet in der Farbe „Daring Red“. Rot ist dabei nicht nur die Farbe der Liebe zum Roller, sondern auch ein Statement im Straßenverkehr. Jan Breckwoldt: „Eine Vielzahl unserer Modelle gibt es in unterschiedlichen Rottönen. Hier vereinen sich französischer Chic mit moderner Technik.“ Der Peugeot Django ist in der Farbe „Satin Rouge Cherry“ erhältlich und kombiniert diese gekonnt mit seinem Retro-Charme. Ein positiver Nebeneffekt: Die auffällige Lackierung wird auch von anderen Verkehrsteilnehmern wie Auto- und Lkw-Fahrern besser wahrgenommen.

Stilsicher und individuell ans Ziel kommen

Mit den Rollern von Peugeot Motocycles sind Fahrerinnen und Fahrer stets en vogue. Dass die Designer ein Händchen für die passenden Lackierungen haben, zeigt sich mit einem Blick auf die Modewelt: Sowohl auf den internationalen Laufstegen zählt Grau zu den Trendfarben 2021 wie auch beim Pantone Color Institute, das in diesem Jahr neben dem gelben "Illuminating" das „Ultimate Grey“ zur Farbe des Jahres kührte.* Mit den unterschiedlichen Grautönen bringt Peugeot Motocycles diesen Trend auf die Straße. Neben Grau und Rot bietet der traditionsreiche Rollerhersteller aber auch andersfarbige Lackierungen, sodass jeder das passende Modell in der gewünschten Farbe findet. Echte Hingucker sind dabei zum Beispiel der Peugeot Django in monochromem „Racing Green“ oder der Peugeot Speedfight 4 in „Icy White & Caribbean Yellow“.

Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

    Kloster Corvey, Stiftskirche

    Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

  • Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

    Paderquellgebiet

    Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

  • Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Paderborn

    Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

  • Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

    Das Drei-Hasen-Fenster

    Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

  • Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Abdinghofkriche in Paderborn

    Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

  • Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

    Paderborner Dom

  • Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

    Wisent in Hardehausen

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

    Waschfrauen an der Pader

  • Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

    Liboriuskapelle

    Liboriuskapelle in Paderborn

  • Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

    Kaiserpfalz in Paderbortn

    Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

  • Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

    Kapuzinerkriche

    Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

  • Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Brakel

    Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.