Wer mit Offenheit und Neugier durchs Leben geht und im Alltag immer wieder Neues im Kleinen zulässt, schafft den Wandel auch im Großen, sagt der renommierte Regensburger Wissenschaftler und Neurologe Professor Dr. Volker Busch
Nov 15, 2022

Wie unser Gehirn…

Regenstauf - Jeder liebt den Fortschritt, aber kaum einer den Wandel. Es ist eine…
Stubede_Kampagne ©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Okt 26, 2022

Alte Tradition, neu…

Hüttenabende gibt es vielerorts, die Stubede hingegen nur im Schwarzwald. Ab Ende Oktober…
Nov 03, 2022

20 Jahre KüchenTreff…

Seit 2002 ist KüchenTreff Dirkwinkel in der Lippstädter Straße 79 in 33397 Rietberg eine…
Bienvenidos a Alemania Verband empfängt Fachkräfte aus Kolumbien
Alle Projektbeteiligten (Verband GaLaBau Niedersachsen-Bremen e. V., Bundesagentur für Arbeit, VHS Braunschweig) zusammen mit den Mitgliedsbetrieben und acht Fachkräften aus Kolumbien ©VGL Niedersachsen-Bremen e.V. / Maria Wokurka
  • 13. September 2022

Bienvenidos a Alemania Verband empfängt Fachkräfte aus Kolumbien

Von Maria Wokurka | Maria Wokurka Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen e.V.

Acht Kolumbianerinnen und Kolumbianer kamen am 29. August kurz vor Mitternacht in Hannover an. Sie nehmen an einem Pilotprojekt im Rahmen des Fachkräfteeinwanderungsgesetzes teil. Der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Niedersachsen-Bremen e. V. (VGL e. V.) ist Projektpartner und glaubt an eine erfolgreiche Integration der Fachkräfte als Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner.

Ziel des Pilotprojektes ist es, dem Fachkräftemangel im Garten- und Landschaftsbau hierzulande entgegenzuwirken, während in Kolumbien ein leichter Überschuss für Berufe innerhalb der grünen Branche besteht. Von Januar bis Juli 2022 haben die Teilnehmenden in Kolumbien einen Deutsch-Kurs absolviert. Sie durchlaufen in den nächsten 18 bis 24 Monaten eine Anpassungsqualifizierung in vier Fachbetrieben des Garten- und Landschaftsbaus, um anschließend langfristig als Landschaftsgärtnerinnen und -gärtner in Deutschland zu arbeiten und zu leben. Hierbei spielt neben der fachlichen Qualifizierung auch die Intensivierung der Sprachkompetenz als Baustein für eine erfolgreiche Integration eine große Rolle.

 

Ermöglicht wurde die Maßnahme durch das 2020 in Kraft getretene Fachkräfteeinwanderungsgesetz. Es soll die Anerkennung vorhandener ausländischer Berufsabschlüsse beschleunigen und eingewanderten Fachkräften die Chance geben, fehlende Fertigkeiten und Kenntnisse in Betrieben zu erlangen. Im Garten- und Landschaftsbau zeigt sich der Fachkräftemangel in den letzten Jahren deutlich: „Seit Jahren wirbt der Garten- und Landschaftsbau mit Unterstützung eines eigenen Ausbildungsförder-werks erfolgreich um Auszubildende. Trotz dieser Erfolge müssen wir angesichts voller Auftragsbücher und fehlender Fachkräfte zusätzlich neue Wege beschreiten. Dieses Pilotprojekt ist dabei ein Baustein und wir erhoffen uns, dass damit Türen für den GaLaBau geöffnet werden“, so Dr. Reinhard Schrader – Geschäftsführer des VGL Niedersachsen-Bremen e. V. 2021 unterzeichneten die Bundesagentur für Arbeit und die kolumbianische Arbeitsverwaltung eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit für das Projekt. Die Arbeitsagenturen führten Analysen durch und kamen zu der Erkenntnis, dass sich die dortige Ausbildung in vielen Punkten mit den deutschen Vorgaben decke.

Im Laufe der nächsten zwei Jahre bekommt die Gruppe nun die Möglichkeit, die Gleichwertigkeit des Berufsabschlusses zu erlangen und so langfristig in Deutschland zu leben. Der Mitgliedsbetrieb Haase Garten- und Landschaftsbau GmbH & Co. KG nimmt fünf der eingewanderten Fachkräfte auf. Sabrina Haase als Ingenieurin im Landschaftsbau und im Betrieb u. a. auch für die Ausbildung zuständig. „Wir haben im Zuge des Pilotprojektes fünf kolumbianische Fachkräfte dazugewinnen können. In den vergangenen Monaten haben wir diese fünf jungen Menschen bereits in Videokonferenzen kennengelernt und bewundern sie für ihren Mut und Entschlossenheit, ihre Heimat und Familie zu verlassen und sich bei uns eine neue Heimat aufzubauen. Unser gutes Gefühl während der Videokonferenzen hat sich bisher bestätigt: die Kolumbianer bereichern die Baustellen sowohl menschlich als auch fachlich. Durch eine beiderseitig offene Empfangskultur fiel der Einstieg bei uns nicht schwer. Wir erwarten eine gute Ausbildung und anschließende Anerkennung der Kolumbianer in den nächsten Monaten, um sie im Anschluss als neue Fachkräfte im Garten- und Landschaftsbau langfristig an den Betrieb zu binden“, berichtet Sabrina Haase.

Die entsprechenden Arbeitsverträge sind deshalb unbefristet ausgestellt. Die Betriebe haben für die Teilnehmenden, die in verschiedenen Teilen Niedersachsens arbeiten und leben werden, Unterkünfte bereitgestellt und stehen zur bei notwendigen Behördengängen zur Seite. Weitere Termine zum Austausch der Projektbetriebe und der Teilnehmenden sind vorgesehen.


Ressort: Themen

Kommentare powered by CComment

Das Portal für
Paderborn, Höxter und Warburg

webverzeichnis

Blutspende
Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

    Kloster Corvey, Stiftskirche

    Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

  • Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

    Paderquellgebiet

    Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

  • Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Paderborn

    Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

  • Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

    Das Drei-Hasen-Fenster

    Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

  • Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Abdinghofkriche in Paderborn

    Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

  • Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

    Paderborner Dom

  • Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

    Wisent in Hardehausen

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

    Waschfrauen an der Pader

  • Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

    Liboriuskapelle

    Liboriuskapelle in Paderborn

  • Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

    Kaiserpfalz in Paderbortn

    Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

  • Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

    Kapuzinerkriche

    Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

  • Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Brakel

    Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.

  • Nieheim Fachwerkhaus

    Großes Fachwerkhaus in Nieheim

    Der Käsemarkt in Nieheim ist sehenswert. Internationale Käsehersteller treffen hier zusammen und bieten ihren Käse an.

  • Käse und Käsemacher

    Käse und Käsemacher

    Käsehersteller aus dem Brezenzer Wald zu Gast in Nieheim!

  • Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

    Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

    Warburg liegt ziemlich mit am äußersten Rand vom Hochstift Paderborn, Höxter.

Neuestes

November 24, 2022
Vorlesepaten tragen zum Teil an ungewöhnlichen Orten spannende Geschichten vor

„Wir füllen unsere Büchereien mit Leben“

Paderborn (pdp). „Wir sind die Kirchlichen Öffentlichen Büchereien – wir füllen unsere Büchereien mit Leben“ – unter diesem Motto präsentiert die Landesarbeitsgemeinschaft Kirchlicher Öffentlicher Büchereien (LAG KiÖB) in einem Kurzfilm die Vielfalt, das Profil und das Selbstverständnis Kirchlicher…
November 24, 2022
Impfstoff ©Gerald Kaufmann

Anerkennung von Impfschäden scheitert zumeist am fehlenden Kausalnachweis

Selbsthilfeinitiative ermutigt dennoch zur Antragstellung gemäß Entschädigungsrecht Die bundesweit tätige Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen verzeichnet immer häufiger, dass Anträge nach dem Sozialen Entschädigungsrecht zur Anerkennung eines Impfschadens flächendeckend abgelehnt werden.…
November 23, 2022
Immobilien ©Gerald Kaufmann

Ab 2023: Immobilien erben wird teurer

Das Erben von Immobilien wird durch die Erhöhung der Erbschaftssteuer im nächsten Jahr deutlich teurer. Wenn das Erbe über dem festgesetzten Freibetrag liegt, fällt eine Steuer von bis zu 50 Prozent an. Stuttgart/Berlin. Das Jahressteuergesetz 2023 sieht vor, dass bei der Bewertung von Immobilien…
November 23, 2022
 Der Bienenkoffer begeistert Kinder für die Welt der Bestäuberinsekten.

4.444 Tage auf Bienen-Mission

4.444 Tage auf Bienen-Mission Jubel-Aktion: 10 kostenlose Bienenkoffer für Kinder seit dem 24.09.2010 informiert, inspiriert und mobilisiert die Stiftung für Mensch und Umwelt Jung und Alt, bienenfreundliche Aktionen zu starten. Beliebt ist dabei der Bienenkoffer, ein mobiles…

Neuestes

Urban Nature im WDR — “Heimatflimmern”

Betriebsleiter Yassine Filali und Biologin Katharina Esche
— am Freitag, dem 25. November 2022, um 20.15 Uhr – Prime Time Großes Kino bei den Bio-Farmern Urban Nature in der Erkrather Straße 401 in Düsseldorf: Ein Kamerateam des WDR war bei dem…

Dieter Nuhr: Weltreisender in Sachen Kunst

Dieter Nuhr ©Dieter Nuhr
- Ausstellung in Dakar, Senegal Das IFAN Nationalmuseum - das Musée Thédore Monod d’Art Africain - in Dakar, Senegal, eines der bedeutendsten Museen Westafrikas, präsentiert mit „Von Fernen…

Meist gelesen




Paderborn und Höxter

erleben!

---


Hochstiftanzeiger!

Finde was zählt!