Wer mit Offenheit und Neugier durchs Leben geht und im Alltag immer wieder Neues im Kleinen zulässt, schafft den Wandel auch im Großen, sagt der renommierte Regensburger Wissenschaftler und Neurologe Professor Dr. Volker Busch
Nov 15, 2022

Wie unser Gehirn…

Regenstauf - Jeder liebt den Fortschritt, aber kaum einer den Wandel. Es ist eine…
Stubede_Kampagne ©Hochschwarzwald Tourismus GmbH
Okt 26, 2022

Alte Tradition, neu…

Hüttenabende gibt es vielerorts, die Stubede hingegen nur im Schwarzwald. Ab Ende Oktober…
Nov 03, 2022

20 Jahre KüchenTreff…

Seit 2002 ist KüchenTreff Dirkwinkel in der Lippstädter Straße 79 in 33397 Rietberg eine…
Fastned und Stadt Bochum beschleunigen Mobilitätswende mit „Ladepark West“
Von links: Rafaela Heming, Commuications Manager Fastned, Caro De Brouwer, Network Development Director Fastned, Rouven Beeck, Geschäftsführer Bochum Wirtschaftsentwicklung, Michiel Langezaal, CEO Fastned, Viktor Haase, Staatssekretär des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Hans H. Sudhoff, Grundstücksverpächter, Linda Boll, Head of Public Affairs Germany Fastned
  • 01. September 2022

Fastned und Stadt Bochum beschleunigen Mobilitätswende mit „Ladepark West“

Von Thomas Reinecke | Fastned

Fastned, der europäische Anbieter von Schnellladeinfrastruktur, eröffnet heute den „Ladepark West“ in Bochum. Somit fügt Fastned einen weiteren Vorzeigeladepark mit zahlreichen Schnellladepunkten und exklusivem Gastronomieangebot zu seinem Schnellladeinfrastrukturnetzwerk hinzu. Der Eröffnung wohnten unter anderem der Staatssekretär des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen, Viktor Haase, sowie der Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung, Rouven Beeck, bei.

Neuer Vorzeigeladepark für das Ruhrgebiet

„Elektromobilität ist ein wichtiger Baustein zum Klimaschutz und für eine nachhaltige Mobilitätswende. E-Autos und E-Bikes boomen; jetzt ist es wichtig, dass auch die Infrastruktur – wie hier vor Ort – mitwächst“, so der nordrhein-westfälische Umwelt- und Verkehrsminister Oliver Krischer.

Der „Ladepark West“, dessen Grundsteinlegung im Dezember 2021 erfolgte und der nun trotz langanhaltenden Baustoffmangels zum vorangekündigten Zeitpunkt fertiggestellt wurde, ist einer der größten Ladeparks im Ruhrgebiet. Er liegt strategisch günstig direkt an der Autobahn A 448, Ausfahrt Bochum-Stahlhausen, und zugleich nur wenige Minuten von der Bochumer City und den Autobahnen A 40, A 43 und A 44 entfernt. Gerade in Großstädten sind unabhängige Schnelllademöglichkeiten für all diejenigen, die zu Hause keine Lademöglichkeit haben, essenziell. Der „Ladepark West“ ist ein Glanzbeispiel dafür, was entstehen kann, wenn Anbieter von Ladeinfrastruktur, kommunale Entscheidungsträger:innen und private Investor:innen eine Vision teilen und konstruktiv zusammenarbeiten.

Verschiedene Lademöglichkeiten für alle Mobilitätsformen

Um die schnell steigende Zahl an Elektrofahrzeugen auf deutschen Straßen zuverlässig mit Strom versorgen zu können, braucht es ein engmaschiges und bedarfsgerechtes Netz an Schnellladeinfrastruktur. Fastned plant daher bis 2030 den Bau von Hunderten Schnellladestationen in Deutschland. Eine davon, der „Ladepark West“, bietet am Standort Kohlenstraße insgesamt 40 Ladepunkte, um Elektrofahrzeuge und E-Bikes aufzuladen: An zehn Schnellladepunkten von Fastned können E-Mobilist:innen innerhalb von 15 Minuten ihr Fahrzeug für eine Reichweite von bis zu 300 km aufladen. Damit Elektrofahrzeuge schnell und problemlos geladen werden können, bietet Fastned CCS- und CHAdeMO-Anschlüsse an. Der Strom für die Ladepunkte stammt ausschließlich aus regenerativen Energiequellen – eine Selbstverständlichkeit für das Unternehmen Fastned, das seit mehr als zehn Jahren die nachhaltige Mobilitätswende mit vorantreibt. Für diejenigen, die nicht auf der schnellen Durchreise sind, stehen ab März 2023 zudem 20 AC-Ladepunkte bereit. Passend zum angrenzenden Radschnellweg Ruhr (RS1) wird es dann auch zehn E-Bike-Ladepunkte geben. Für AC-Ladepunkte und E-Bike-Stationen zeichnen der Grundstücksverpächter Hans H. Sudhoff und Michael Teupen, Geschäftsführer der e-motion e-Bike Welt Bochum, verantwortlich.

Hohe Aufenthaltsqualität durch Spielplatz und erstklassige Gastronomie

Am Standort vereinen sich europaweit bewährte Technologie und Expertise mit lokalem Bochumer Unternehmer:innentum. Vor Regen bei der Ladepause schützen die für Fastned typischen gelben Dächer. Neben sanitären Anlagen sowie einer 24/7 zugänglichen Fastned-Lounge steht auch ein Spielplatz zur Verfügung, auf dem sich die Kleinsten die Zeit vertreiben können. Der Bochumer Gastronom Christian Di Veronica eröffnet zudem eine italienisch-mediterrane Individualgastronomie direkt am Ladepark. Bis zur Fertigstellung des Restaurants im März 2023 bietet er seine Gerichte aus einem Foodtruck an. Hinter dem Restaurant wird ein architektonisch anspruchsvolles dreistöckiges Bürogebäude, geplant vom Bochumer Architekturbüro bsp Architekten, entstehen. Die alteingesessene Anwalts- und Notariatskanzlei Klostermann und Partner hat als Mieter für den gesamten Komplex bereits unterschrieben. Das Gebäude wird, wie auch der Ladepark, mit Solarpanelen ausgestattet sein.

Leuchtturmprojekt für das Ruhrgebiet

„Mit dem ‚Ladepark West‘ fügen wir unserem Netzwerk einen wichtigen Knotenpunkt im Herzen des Ruhrgebiets hinzu. Wir freuen uns, dass wir mit unseren Partnern hier in Bochum gemeinsam an einem Strang ziehen und unsere Vision des Schnellladens in die Tat umsetzen konnten: Mit großzügigen, zuverlässigen und überdachten Schnellladestationen mit einem attraktiven und zeitgemäßen Zusatzangebot schaffen wir es, dass mehr Menschen auf Elektromobilität umsteigen. Um nachhaltige Mobilität in Deutschland voranzubringen und uns unabhängiger von fossilen Energieträgern werden zu lassen, benötigen wir noch viel mehr solcher Ladestationen, vor allem in den Ballungszentren“, sagt Michiel Langezaal, CEO von Fastned.

„Wir freuen uns sehr, dass der ‚Ladepark West‘ auch in diesen Zeiten zum angekündigten Termin fertiggestellt wurde und somit die in der Stadt steigende Nachfrage an Ladeinfrastruktur bedienen kann“, erklärt Rouven Beeck, Geschäftsführer der Bochum Wirtschaftsentwicklung. Die Stadt Bochum hat in mehrfacher Hinsicht auf die stetig steigende Nachfrage an Ladepunkten im Stadtgebiet reagiert. So sind beispielsweise aktuell 55 AC-Ladepunkte in den Bochumer Parkhäusern in Betrieb, im Sommer 2023 werden es 95 sein. Bei Bedarf kann die Kapazität kurzfristig auf insgesamt 150 erhöht werden. Auch die Stadtwerke Bochum bauen ihr Netz an öffentlicher Ladeinfrastruktur von derzeit etwa 190 Ladepunkten weiter aus. Und ganz aktuell wurden im Rahmen einer Ausschreibung der Stadt Bochum rund 120 Anträge für den Bau öffentlicher Ladepunkte eingereicht, die bis Ende des Jahres umgesetzt werden. „Die steigende Nachfrage nach Ladepunkten lässt sich nur gemeinsam befriedigen. Der ‚Ladepark West‘ ergänzt ideal die Bochumer Elektromobilitätsstrategie und leistet einen ganz wichtigen Beitrag zur Mobilitätswende im Ruhrgebiet. Es hat sich erneut gezeigt, wie wichtig eine konstruktive Zusammenarbeit zwischen Stadt, Investor und Betreiber ist, um eine gemeinsame Vision Realität werden zu lassen“, so Beeck weiter.

„Der ‚Ladepark West‘ ist für uns ein Leuchtturmprojekt, das Bochum als wichtigen Teil der Mobilitätswende verankern wird. Die Zusammenarbeit mit Fastned war von Beginn an sehr effektiv, und das Projekt konnte schnell in die Realität umgesetzt werden. Wir danken auch der Stadt Bochum für die Möglichkeit, genau hier diesen Schnellladepark errichten und damit auch den Stadtteil enorm aufwerten zu können“, so Verpächter und Projektentwickler Hans H. Sudhoff, der zusammen mit Michael Teupen die AC-Lader und E-Bike-Station betreibt.




Ressort: Themen

Kommentare powered by CComment

Das Portal für
Paderborn, Höxter und Warburg

webverzeichnis

Blutspende
Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

    Kloster Corvey, Stiftskirche

    Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

  • Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

    Paderquellgebiet

    Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

  • Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Paderborn

    Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

  • Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

    Das Drei-Hasen-Fenster

    Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

  • Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Abdinghofkriche in Paderborn

    Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

  • Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

    Paderborner Dom

  • Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

    Wisent in Hardehausen

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

    Waschfrauen an der Pader

  • Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

    Liboriuskapelle

    Liboriuskapelle in Paderborn

  • Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

    Kaiserpfalz in Paderbortn

    Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

  • Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

    Kapuzinerkriche

    Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

  • Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Brakel

    Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.

  • Nieheim Fachwerkhaus

    Großes Fachwerkhaus in Nieheim

    Der Käsemarkt in Nieheim ist sehenswert. Internationale Käsehersteller treffen hier zusammen und bieten ihren Käse an.

  • Käse und Käsemacher

    Käse und Käsemacher

    Käsehersteller aus dem Brezenzer Wald zu Gast in Nieheim!

  • Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

    Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

    Warburg liegt ziemlich mit am äußersten Rand vom Hochstift Paderborn, Höxter.

Neuestes

November 24, 2022
Vorlesepaten tragen zum Teil an ungewöhnlichen Orten spannende Geschichten vor

„Wir füllen unsere Büchereien mit Leben“

Paderborn (pdp). „Wir sind die Kirchlichen Öffentlichen Büchereien – wir füllen unsere Büchereien mit Leben“ – unter diesem Motto präsentiert die Landesarbeitsgemeinschaft Kirchlicher Öffentlicher Büchereien (LAG KiÖB) in einem Kurzfilm die Vielfalt, das Profil und das Selbstverständnis Kirchlicher…
November 24, 2022
Impfstoff ©Gerald Kaufmann

Anerkennung von Impfschäden scheitert zumeist am fehlenden Kausalnachweis

Selbsthilfeinitiative ermutigt dennoch zur Antragstellung gemäß Entschädigungsrecht Die bundesweit tätige Selbsthilfeinitiative zu Impfkomplikationen verzeichnet immer häufiger, dass Anträge nach dem Sozialen Entschädigungsrecht zur Anerkennung eines Impfschadens flächendeckend abgelehnt werden.…
November 23, 2022
Immobilien ©Gerald Kaufmann

Ab 2023: Immobilien erben wird teurer

Das Erben von Immobilien wird durch die Erhöhung der Erbschaftssteuer im nächsten Jahr deutlich teurer. Wenn das Erbe über dem festgesetzten Freibetrag liegt, fällt eine Steuer von bis zu 50 Prozent an. Stuttgart/Berlin. Das Jahressteuergesetz 2023 sieht vor, dass bei der Bewertung von Immobilien…
November 23, 2022
 Der Bienenkoffer begeistert Kinder für die Welt der Bestäuberinsekten.

4.444 Tage auf Bienen-Mission

4.444 Tage auf Bienen-Mission Jubel-Aktion: 10 kostenlose Bienenkoffer für Kinder seit dem 24.09.2010 informiert, inspiriert und mobilisiert die Stiftung für Mensch und Umwelt Jung und Alt, bienenfreundliche Aktionen zu starten. Beliebt ist dabei der Bienenkoffer, ein mobiles…

Neuestes

Urban Nature im WDR — “Heimatflimmern”

Betriebsleiter Yassine Filali und Biologin Katharina Esche
— am Freitag, dem 25. November 2022, um 20.15 Uhr – Prime Time Großes Kino bei den Bio-Farmern Urban Nature in der Erkrather Straße 401 in Düsseldorf: Ein Kamerateam des WDR war bei dem…

Dieter Nuhr: Weltreisender in Sachen Kunst

Dieter Nuhr ©Dieter Nuhr
- Ausstellung in Dakar, Senegal Das IFAN Nationalmuseum - das Musée Thédore Monod d’Art Africain - in Dakar, Senegal, eines der bedeutendsten Museen Westafrikas, präsentiert mit „Von Fernen…

Meist gelesen




Paderborn und Höxter

erleben!

---


Hochstiftanzeiger!

Finde was zählt!