Die Trockenheit setzt sich besonders im Nordosten Deutschlands fort. Im Frühling fiel in einigen Regionen weniger als die Hälfte des mittleren Niederschlags ©WetterOnline
Mai 25, 2022

Dürre setzt sich fort

Regional trockenster Frühling seit Jahrzehnten Trotz zuletzt heftiger Gewittergüsse war…
Jun 03, 2022

Lang lebe die…

TÜV NORD gibt Tipps für eine längere Lebensdauer des Akkus Je häufiger die Batterie in…
Jun 02, 2022

Donnerwetter zu Pfingsten

Pünktlich zum meteorologischen Sommerstart wird es in der zweiten Wochenhälfte landesweit…
Mai 30, 2022

Was natürliche…

- Tag des Cholesterins am 24. Juni Regensburg - Mit ihrem bundesweiten Aktionstag "Tag…
BB Mehrweg 033L Schorle Pride

beckers bester bringt Pride-Schor!e auf den Markt

  • Jörg Schwarz
  • Themen

Die Schor!e für alle

Regenbogenfarben, neue Mehrwegdesigns, Lieblingsfarbe bunt. Schon im letzten Jahr hat sich das Familienunternehmen beckers bester aus Lütgenrode dem Thema Toleranz und Diversität gewidmet. Jetzt folgt der nächste Schritt mit der Markteinführung der Pride-Schor!e als Limited Edition.

Wie offen sind wir als Gesellschaft wirklich?

„Irgendwie denken wir doch alle, dass wir offen sind und wertschätzend agieren, oder? Und häufig fällt der Satz: Jede:r sollte so leben, wie sie:er es für richtig hält. Doch - wenn das dann wirklich mal jemand tut und nicht mehr „der Norm“ entspricht, dann führt das zu Diskussionsbedarf“, meint Sebastian Koeppel, geschäftsführender Gesellschafter und Urenkel der Firmengründerin Bertha Becker.

Das Unternehmen möchte Teil der Lösung sein, nicht Teil des Problems. „Natürlich wissen wir, dass wir ein gesellschaftliches Problem nicht mit einem Produkt lösen können, doch wir geben unser Bestes, wenigstens ein kleines Zahnrädchen in dem großen Ganzen zu sein. Deswegen möchten wir mit der „Schor!e für alle“ ein Zeichen setzen. Sie soll eine Einladung sein, sich Themen, die erst einmal fremd und fern erscheinen, zu öffnen. Lasst uns gemeinsam den Mut haben, Dinge zu ändern, die wir ändern können, um die Welt zu einem besseren Ort für alle zu machen.“

Das Unternehmen hat auf seiner Website eine Pride-Seite eingerichtet. Hier spricht beckers bester darüber, warum die Firma sich mit Themen außerhalb der Saft-Branche beschäftigt, gibt Hinweise zum Produkt selbst und klärt über Begrifflichkeiten rund um das Thema Regenbogenflagge, LGBTQ+ & Co. auf. Die Inhalte bleiben natürlich auch nach der Pride-Schor!e bestehen.

Die Pride-Schor!e ist im gut sortierten Lebensmitteleinzelhandel und online über den beckers bester Onlineshop in der 0,33L Longneck-Flasche und im praktischen 4er-Pack erhältlich.
Der Produktinhalt spiegelt mit Sauerkirsche, Orange, Zitrone, Limette, Holunderbeere und rote Traube farblich die Regenbogenflagge wider – beckers bester ist der Überzeugung: So schmeckt der Regenbogen!

beckers bester ist ein niedersächsisches Familienunternehmen, das seit seiner Gründung durch Bertha Becker vor 90 Jahren mit Leidenschaft Fruchtsäfte herstellt und vertreibt. Seit 2010 wird das Unternehmen von Berthas Urenkel, Sebastian Koeppel, werteorientiert geleitet. Zu den Werten des Unternehmens zählen Wertschätzung, Offenheit, und Nachhaltigkeit. beckers bester engagiert sich intensiv für nachhaltiges Wirtschaften und Umweltschutz. Das Unternehmen ist seit 2015 klimaneutral, seit Anfang 2020 sind es auch alle Produkte. Zudem ist es Gründungsmitglied von PANAO, der Partnerschaft für nachhaltigen Orangensaft. „Wir wollen unsere Werte leben und erlebbar machen“, betont Koeppel. Der Firmensitz ist in Lütgenrode.

Kommentare powered by CComment

Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

    Kloster Corvey, Stiftskirche

    Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

  • Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

    Paderquellgebiet

    Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

  • Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Paderborn

    Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

  • Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

    Das Drei-Hasen-Fenster

    Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

  • Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Abdinghofkriche in Paderborn

    Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

  • Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

    Paderborner Dom

  • Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

    Wisent in Hardehausen

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

    Waschfrauen an der Pader

  • Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

    Liboriuskapelle

    Liboriuskapelle in Paderborn

  • Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

    Kaiserpfalz in Paderbortn

    Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

  • Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

    Kapuzinerkriche

    Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

  • Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Brakel

    Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.