Mai 30, 2024

Paderborner…

Bewegende Worte beim Pontifikalamt zu Fronleichnam Paderborn (pdp). Das Fronleichnamsfest…
„Klassenfahrten dürfen nicht zum Privileg werden“: Einheitliche Anträge und Finanzierung
  • 22. August 2023

„Klassenfahrten dürfen nicht zum Privileg werden“: Einheitliche Anträge und Finanzierung

Von Bundesverband führender Schulfahrtenveranstalter e.V.

Berlin – „Schulfahrten sind Bildungsreisen und müssen finanzierbar bleiben“, fordert der Bundesverband führender Schulfahrtenveranstalter. Mit Beginn des neuen Schuljahres stehen auch die nächsten Klassenfahrten wieder bevor. Dass die jedoch für immer mehr Familien Grund zur Sorge sind, liegt v.a. an steigenden Kosten. Verbands-Vorsitzender Carsten Herold: „Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket könnten finanzschwachen Familien helfen – aber: Das Paket kommt bei Kindern und Jugendlichen gar nicht erst an.“ Zu viel Bürokratie bei Antragstellung und Abrechnung sowie mangelnde Information seien die Gründe. „Jedes Bundesland agiert anders; wir empfehlen dringend eine Vereinfachung bzw. Vereinheitlichung der Prozesse“, drängt Herold, „sonst werden Schulfahrten zum Privileg, so weit darf es nicht kommen." Positive Beispiele für niedrigschwellige Zugänge zum Teilhabepaket seien Berlin, Baden Baden oder Hamburg. 

Eine organisierte Klassenfahrt kostet derzeit zwischen 300 und 500 Euro – das ist für viele nicht mehr oder nur schwer zu leisten, erst recht in Familien mit zwei oder mehr Kindern. „Schulfahrten müssen auch in Zukunft ihren festen Platz im Bildungssystem haben“, so der Dachverband der größten deutschen Veranstalter für Bildungsreisen im schulischen Bereich, „sie sind unterrichtsergänzende Veranstaltungen an außerschulischen Lernorten und somit bildungsrelevant.“ Kein Kind, kein Jugendlicher dürfe wegen der wirtschaftlichen Situation und weiter steigender finanzieller Belastungen der Eltern benachteiligt bzw. von Klassenfahrten ausgeschlossen werden. Mehr als jedes fünfte Kind in Deutschland, so die Bertelsmann-Stiftung, ist von Kinderarmut betroffen

 Vorteile „Saisonentzerrung“ – Klassenfahrten auch November bis April 

Bereits im Frühjahr hatte der Verband für Kostenersparnisse bei Schulfahrten plädiert und sich mit dem Vorschlag der „Saisonentzerrung“ u.a. an Kultusministerien und Schulleitungen, Elternvertretungen und Gewerkschaften gewandt. Das Argument: Klassenfahrten übers ganze Jahr, anstatt nur im bislang bevorzugten Zeitraum Mai bis Oktober durchzuführen, erlaube allen Beteiligten mehr Spielraum und verringere die Kosten. Familien könnten bis zu 30 Prozent gegenüber Fahrten in der Hauptsaison sparen; Unterkünfte die Nachfrage besser bedienen und Lehrkräfte gewännen mehr Planungsfreiraum.

Bundesverband rät außerdem:  Buchung über Reiseveranstalter

Damit die Schulfahrt zum Highlight im Schuljahr werden kann, spielen Verlässlichkeit und Vertrauen bei Planung und Durchführung eine zentrale Rolle. Der Bundesverband führender Schulfahrtenveranstalter rät deshalb, auf spezialisierte, seriöse Schulfahrtenveranstalter zurückzugreifen. Carsten Herold: „Die Anbieter kennen die verschiedenen Interessen von Schulleitung, Eltern und Schülern und bringen sie miteinander in Einklang.“ Das verringere nicht nur den Planungsaufwand seitens der Lehrkräfte enorm; sondern bedeutet auch gesetzliche Absicherung wie etwa hinsichtlich Erreichbarkeit, Rücktrittsrecht oder Reisepreisabsicherung.

„Schulfahrten müssen auch in Zukunft ein zentraler Bildungsbaustein für alle Kinder und Jugendlichen sein - Finanzierbarkeit ist eine wesentliche Voraussetzung“, appelliert Carsten Herold, „vereinfachter Zugang zum Bildungs- und Teilhabepaket und Saisonentzerrung sind zwei effektive Maßnahmen hierfür.“

Über
Der „Bundesverband führender Schulfahrtenveranstalter e.V.“ ist der Dachverband der größten deutschen Veranstalter für Bildungsreisen im schulischen Bereich. Mit jährlich über 900.000 reisenden Schüler:innen und sie begleitenden über 80.000 Lehrer:innen ist unser Bundesverband eine der wichtigsten Säulen des schulischen Reisens. Gleichzusetzen mit Schulbuchverlagen und Schulausstattern sind die Leistungen der Schulfahrtenveranstalter in der Umsetzung der Bildungs- und Erziehungsziele der Schulen heute unverzichtbar. Umso mehr garantieren wir als Bildungsdienstleister verbraucherfreundliche, transparente und vor allem rechtssichere Reise- und Stornierungsbedingungen.


Ressort: Themen

Kommentare powered by CComment

Das Portal für
Paderborn, Höxter und Warburg

webverzeichnis

Blutspende
Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

Kloster Corvey, Stiftskirche

Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

Paderquellgebiet

Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

Rathaus Paderborn

Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

Das Drei-Hasen-Fenster

Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

Abdinghofkriche in Paderborn

Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

Paderborner Dom

Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

Rathaus Höxter

Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

Wisent in Hardehausen

Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

Kleines Viadukt bei Altenbeken

Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

Waschfrauen an der Pader

Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

Liboriuskapelle

Liboriuskapelle in Paderborn

Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

Kaiserpfalz in Paderbortn

Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

Kapuzinerkriche

Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

Rathaus Brakel

Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.

Nieheim Fachwerkhaus

Großes Fachwerkhaus in Nieheim

Der Käsemarkt in Nieheim ist sehenswert. Internationale Käsehersteller treffen hier zusammen und bieten ihren Käse an.

Käse und Käsemacher

Käse und Käsemacher

Käsehersteller aus dem Brezenzer Wald zu Gast in Nieheim!

Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

Warburg liegt ziemlich mit am äußersten Rand vom Hochstift Paderborn, Höxter.

Neuestes

Juni 18, 2024
Tag bei der Feuerwehr

In Nordrhein-Westfalen ist heute Sozialer Tag

Ob im Krankenhaus, auf dem Wochenmarkt oder bei den Nachbarn: Tausende Schüler*innen tauschen heute in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern ihr Klassenzimmer gegen einen Arbeitsplatz, spenden ihren Lohn für Jugend- und Bildungsprojekte im Kontext des Ukrainekrieges, in Südosteuropa und in…
Juni 17, 2024

Neues Buch beleuchtet die Verflechtung jüdischer und nichtjüdischer Schicksale

- in der Region während der Nazizeit Der in Paderborn ansässige Schriftsteller Hermann Multhaupt nimmt uns mit seinem neuesten Werk „Es ist ein Stück von uns selbst vernichtet“ auf eine berührende Reise durch die Geschichte jüdischer und nicht-jüdischer Menschen während und nach der Zeit des…
Juni 13, 2024
Bad Füssing in Niederbayern

Thermalwasser als Therapie-Chance für unerklärliche Muskelschmerzen

— 5 Jahre Fibromyalgie-Kur in Bad Füssing Bad Füssing (obx-medizindirekt) - Millionen Deutsche leiden unter Fibromyalgie und den damit verbundenen oft unerträglichen Schmerzen. Das niederbayerische Bad Füssing eröffnet seit fünf Jahren - wissenschaftlich bestätigt - mit einer speziellen…
Juni 12, 2024
GreenTeam

Anpfiff für klimafreundliche Fußball-EM

- Jetzt den anderen zeigen, wie es geht! Berlin — Ab Freitag können nicht nur die Fußballer auf dem Rasen glänzen. Auch für Fußballfans bietet die Europameisterschaft Gelegenheit für Glanzleistungen – mit ihren Erfolgen beim Klimaschutz. Teilen die Fans rund um die Spiele ihre Tipps mit anderen,…

Neuestes

Wie „normal“ ist die Junikälte?

 Die Wetterlage ist eingefahren
Woche verläuft kühl und wechselhaft Wind, Regen und oft nur etwas über 15 Grad. Das Wetter mutet in dieser Woche eher herbstlich anstatt sommerlich an. Der Blick auf die Messwerte bestätigt…

Kauflust der deutschen Fans gestiegen

Fussball
— Fußball-EM 2024 Repräsentative Umfrage der Uni Hohenheim zu EM-Erwartungen, Vermarktung, Medienverhalten & sozialen Aspekten | Teil 2 von 4: Die EM als Marketingplattform Im Vergleich zur…

„Erfolgsrezepte für zukunftsfähige Erde“

Alexander Bonde und Frank-Walter Steinmeier
„Woche der Umwelt“ von Bundespräsident und DBU zu Ende Osnabrück/Berlin. Die „Woche der Umwelt“ auf Einladung des Bundespräsidenten und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gestern und…

Meist gelesen




Paderborn und Höxter

erleben!

---


Hochstiftanzeiger!

Finde was zählt!