Jan 18, 2023

Die Profis der…

Abschluss? Waldemaster! Berlin – Am 1. April ist es soweit: Die Waldemar Europe Academy…
Jan 03, 2023

Über 20 Grad –…

Frühling mitten im Winter Hinter uns liegt der mit Abstand wärmste Jahreswechsel seit…
Jan 03, 2023

Dankbar für ein…

Gläubige feiern Requiem des Erzbistums Paderborn für verstorbenen Papst em. Benedikt XVI.…
Dr. Kartoffel: natürliche Hausapotheke mit der tollen Knolle
Vitaminreich, lecker und gesund: Holländischer Stamppot aus Kartoffeln und Grünkohl unterstützt das Immunsystem in der Erkältungszeit ©KMG/die-kartoffel.de
  • 27. Oktober 2022

Dr. Kartoffel: natürliche Hausapotheke mit der tollen Knolle

Von Carolin Ameskamp | tts agentur05 GmbH

Berlin - Wenn der Herbst vor der Tür steht, beginnt auch die Erkältungszeit. Häufig greifen wir auf Nasenspray, Hustensaft und Schleimlöser zurück, um schneller gesund zu werden. Doch die Hausapotheke lässt sich auch durch ganz natürliche Helfer ersetzen, zum Beispiel durch die Kartoffel. Wie das geht, verrät die Kartoffel-Marketing GmbH.

Kartoffel als Nasenspray-Ersatz

Eine verstopfte Nase ist oft das erste Anzeichen für eine Erkältung. Häufig greifen wir dann zu Nasenspray, um unser Riechorgan wieder freizubekommen und besser atmen zu können. Doch die Anwendung mit Nasenspray kann auf Dauer abhängig machen. Schon gewusst? Es gibt ein altes Hausmittel, dass die Nase auf schonende Weise befreit und keine Suchtgefahr darstellt: Kartoffelkompressen. Denn die warmen Kompressen regen die Durchblutung an. So gelangen mehr Nähr- und Abwehrstoffe in die verstopfte Nasen- und Nebenhöhlenregion. Zudem wirkt das Antioxidans Quercetin in der Kartoffel entzündungshemmend. Für die Anwendung einfach 1-2 Kartoffeln mit Schale weichkochen, in ein Baumwolltuch wickeln und noch warm (nicht heiß!) auf die Wangen legen. 15 Minuten einwirken lassen, fertig.

Kartoffeln als Hustenstiller

Husten ist auf Dauer sehr anstrengend und kann im Hals schmerzen. Deswegen ist Hustenstiller, vor allem vor dem zu Bett gehen, ein beliebtes Hilfsmittel während einer Erkältung. Aber auch dieses Medikament kann von der Kartoffel ersetzt werden – durch eine Kartoffelschalen-Inhalation. Denn die Dämpfe der Kartoffelschalen lindern den Hustenreiz. Für die Anwendung einfach Kartoffelschalen von drei bis fünf Kartoffeln mit Wasser aufkochen lassen und die Kartoffel-Dämpfe mit einem Handtuch über dem Kopf für 10-15 Minuten einatmen – Vorsicht: heiß. Die Anwendung kann ein bis zwei Mal am Tag wiederholt werden.

Kartoffeln als Schleimlöser

Bei einer Bronchitis ohne Fieber hilft ein Kartoffelwickel. Die Wärme des Wickels fördert die Durchblutung der Atemwege und so werden diese besser mit Abwehrstoffen versorgt. Für die Anwendung einfach drei bis fünf Kartoffeln mit Schale weichkochen, in ein Baumwolltuch geben und etwas abkühlen lassen. Den Wickel dann auf die Brust legen und für 15 bis 45 Minuten einwirken lassen. Dieter Tepel, Geschäftsführer der Kartoffel-Marketing GmbH, erklärt: „Weil Kartoffeln zu 80 Prozent aus Wasser bestehen, sind sie besonders gute Wärmespeicher. Da sie die Temperatur nur langsam wieder abgeben, eignen sie sich sehr gut für warme Wickel.“

Holländischer Stamppot zur Immunstärkung

Ein perfektes Essen in der Erkältungszeit ist zum Beispiel ein Holländischer Stamppot, der aus Kartoffeln und Grünkohl zubereitet wird. Grünkohl besitzt ebenso wie Kartoffeln viel Vitamin C und die Kombination aus beiden ist somit eine echte Vitamin-C-Bombe, die helfen kann, das körpereigene Immunsystem zu stärken.

Für die Zubereitung von vier Portionen 500 Gramm mehligkochende Kartoffeln und zwei Zwiebeln schälen und würfeln, 500 Gramm Grünkohl waschen und hacken. Die Zutaten der Reihe nach in einen großen Topf schichten – zuerst die Kartoffeln, dann den Grünkohl, dann die Zwiebeln. Jetzt die Mischung salzen, ungefähr so, wie man auch Kochwasser salzen würde. Anschließend so viel Wasser hinzugeben, bis die Kartoffeln und der Grünkohl vollständig bedeckt sind. Nun vier Bockwürste oder alternativ Räuchertofu in den Topf legen und bei geschlossenem Deckel rund 20 Minuten leicht kochen lassen.

Ist die Zeit abgelaufen, vorsichtig den Deckel öffnen, die Würste oder den Tofu rausnehmen und zur Seite stellen. Anschließend das Kochwasser abgießen und auffangen. Nun vier Esslöffel Butter und zwei Esslöffel Zwiebelschmalz zum Kartoffel-Grünkohl-Mix geben und mit dem Kartoffelstampfer durchstampfen. Dann 100 Milliliter warme Milch sowie etwas von dem Kochwasser hinzugeben und weiterstampfen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und je nach Geschmack mit etwas Petersilie bestreuen – guten Appetit!

Das Rezept inklusive Videoanleitung gibt es auch online: https://die-kartoffel.de/hollaendischer-stamppot/

Weitere Informationen, tolle Rezepte und Tipps rund um die Kartoffel unter: www.die-kartoffel.de
Die Kartoffel auf Instagram: diekartoffel.de
Die Kartoffel auf FacebookDieKartoffel

Weitere Pressemitteilungen zur tollen Knolle finden sich hier: www.kartoffelmarketing.de/presse.

Über die KMG
Die Kartoffel-Marketing GmbH (KMG) wurde 2014 gegründet. Sie versteht sich als „Bündnis der Kartoffelprofis“ und repräsentiert die deutsche Kartoffelwirtschaft. Ihr Ziel ist es, die Verbraucher in Deutschland über die Vielseitigkeit und den hohen Wert der Kartoffel zu informieren. Zur KMG gehören der Deutsche Kartoffelhandelsverband e. V., die Bundesvereinigung Erzeugergemeinschaften Kartoffeln und der Verein Landvolk Niedersachsen – Landesbauernverband e. V. Projekte der KMG werden von der Landwirtschaftlichen Rentenbank unterstützt.


Ressort: Hochstift

Kommentare powered by CComment

Das Portal für
Paderborn, Höxter und Warburg

webverzeichnis

Autopflege Zubler
Webcomponenten
Joomla, Anmeldesysteme, Newsletter
Elsener Straße 24 b - 33102 Paderborn
Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

    Kloster Corvey, Stiftskirche

    Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

  • Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

    Paderquellgebiet

    Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

  • Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Paderborn

    Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

  • Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

    Das Drei-Hasen-Fenster

    Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

  • Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Abdinghofkriche in Paderborn

    Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

  • Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

    Paderborner Dom

  • Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

    Wisent in Hardehausen

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

    Waschfrauen an der Pader

  • Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

    Liboriuskapelle

    Liboriuskapelle in Paderborn

  • Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

    Kaiserpfalz in Paderbortn

    Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

  • Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

    Kapuzinerkriche

    Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

  • Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Brakel

    Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.

  • Nieheim Fachwerkhaus

    Großes Fachwerkhaus in Nieheim

    Der Käsemarkt in Nieheim ist sehenswert. Internationale Käsehersteller treffen hier zusammen und bieten ihren Käse an.

  • Käse und Käsemacher

    Käse und Käsemacher

    Käsehersteller aus dem Brezenzer Wald zu Gast in Nieheim!

  • Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

    Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

    Warburg liegt ziemlich mit am äußersten Rand vom Hochstift Paderborn, Höxter.

Neuestes

Januar 31, 2023
Schneelast wird für Dächer zu einer Bedrohung

Vom Schneeflöckchen zum Schwergewicht

So viel wiegt Schnee Auch wenn die Schneeflocken locker und leicht rieseln, eine Schneedecke kann mit bis zu 800 Kilogramm pro Kubikmeter sehr schwer sein. Nicht selten führt die Schneelast daher zu umgeknickten Bäumen, Strommasten und eingestürzten Dächern. Besonders vom Erzgebirge bis zum…
Januar 30, 2023
Startup aerogel-it

DBU fördert Green Startup aerogel-it aus Osnabrück

Effizientes Haus: Energie sparen mit Super-Dämmstoff Osnabrück. Um den Energieverbrauch von Gebäuden zu reduzieren, hilft insbesondere eine gute Dämmung. Das Startup aerogel-it aus Osnabrück entwickelt mit Förderung durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) einen biobasierten…
Januar 29, 2023
Dennis Riehle

Zahl der berichteten Guillain-Barré-Syndrome als Impfkomplikation steigt an

Selbsthilfeinitiative erhält zunehmend Anfragen zu Diagnostik und Behandlung Das „Guillain-Barré-Syndrom“ (GBS) gilt als seltene Erkrankung und tritt zumeist als eine akute inflammatorische demyelinisierende Polyneuropathie auf und stellt eine schwere neurologische Komplikation dar, die in eine…
Januar 27, 2023
Alle Fahrzeuge, die eine rosafarbene Plakette haben, müssen im Laufe des Jahres zur Hauptuntersuchung.

Neue Regeln im Straßenverkehr: Das gilt ab sofort!

Darauf müssen sich Fahrerinnen und Fahrer 2023 einstellen, sonst droht ein Bußgeld Paderborn — Führt der Gesetzgeber neue Richtlinien und Gesetze ein, sorgen meist großzügige Übergangsfristen dafür, dass keine (unangenehmen) Überraschungen auftreten. Rund um das Auto sind für 2023 bereits viele…

Neuestes

Geteilte Wärme ist doppelte Wärme

Die Organisatoren der Aktionswoche freuen sich über die gute bisherige Resonanz. Im Einsatz sind auch zwei Gastro-Kannen des Erzbistums Paderborn zur Mitmachaktion #waermespenden. Vorne v.l.: Brigitte Görkner, Renate Rosenkranz (beide Caritas-Konferenz St. Elisabeth), Anita Balkenhohl (SkF). Hinten v.l.: Gemeindereferent Christoph Fortmeier, Pastor Thomas Thiesbrummel, Gemeindereferentin Irmgard Salmen und Caritas-Koordinator Georg Karbowski
Aktionswoche im Pastoralen Raum Lippstadt hilft in Energiekrise – diakonisch und konkret Paderborn/Lippstadt (pdp). Energieknappheit und Inflation belasten viele Menschen – deshalb…

Aus der Werkstatt ins Miss Germany Camp

Gina Stellbrinck
Diese Kandidatin hat es in die Top 20 geschafft Die Kunsthandwerkerin Gina Stellbrinck hat sich gegen 15.000 Frauen durchgesetzt und es unter die Top20 bei Miss Germany geschafft. Im…

Parteienfinanzierung: So geht es nicht!

Sparschwein und Säckel
BdSt zum heutigen Urteil des Bundesverfassungsgerichts Nach dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts fordert der Bund der Steuerzahler (BdSt) den Bundestag dazu auf, die Teilfinanzierung…

Meist gelesen




Paderborn und Höxter

erleben!

---


Hochstiftanzeiger!

Finde was zählt!