Mai 30, 2024

Paderborner…

Bewegende Worte beim Pontifikalamt zu Fronleichnam Paderborn (pdp). Das Fronleichnamsfest…
Mai 28, 2024

Bundespräsident und…

- für entwicklungspolitisches Engagement Tausende Schüler*innen, ebenso wie ganze…
Freude schenken und Kinderaugen zum Leuchten bringen
In diesem Jahr werden die Spenden an Einrichtungen des Sozialdienstes katholischer Frauen e. V., des Sozialdienstes Katholischer Männer e. V. und von der Bahnhofsmission an wohnungslose Menschen sowie an bedürftige Kinder und Familien verteilt ©Counterpart
  • 20. November 2023

Freude schenken und Kinderaugen zum Leuchten bringen

Von Judith Derichs | Counterpart Group GmbH

Rotarier sammeln im Braunsfelder HIT-Markt wieder für bedürftige Familien, Kinder und Wohnungslose

Köln – Viele Menschen verbinden mit der Weihnachtszeit geschmückte Tannenbäume, den Klang von Weihnachtsliedern und viel gemeinsame Zeit im Kreise der Liebsten. Am Heiligen Abend kommen Familien zusammen, genießen ein festliches Mahl und tauschen Geschenke aus. Doch für viele Menschen in Deutschland ist die Realität eine andere: Immer mehr Familien können sich weder Geschenke noch opulente Festessen leisten und erleben die Weihnachtszeit als schwierigste Zeit des Jahres. Für Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben, ist die kalte Jahreszeit obendrein lebensbedrohlich. Warme und trockene Schlafplätze sind rar und an reichhaltigen Lebensmitteln mangelt es. Die Mitglieder des Rotary Clubs Köln-Bonn Millennium wollen diesen Menschen helfen und sie insbesondere in der Weihnachtszeit unterstützen. Gemeinsam mit dem Sozialdienst katholischer Frauen e. V., dem Sozialdienst Katholischer Männer e. V., der Bahnhofsmission und dem HIT-Markt Köln-Braunsfeld starten sie daher am Samstag, 9. Dezember, wieder ihre große Sammelaktion „Ab in die Tüte – an andere denken und Freude schenken!“.

Nachdem die Veranstaltung in den letzten zwei Jahren aufgrund von Corona nicht wie üblich stattfinden konnte, ist die Freude bei allen Beteiligten jetzt umso größer. Die ökonomischen Folgen des Kriegs in der Ukraine, die Energiekrise und Lieferengpässe verschärfen die Situation für bedürftige Familien und Menschen ohne Wohnung immer weiter. „Mehr als jedes fünfte Kind in Deutschland wächst in Armut auf und die Zahlen der wohnungslosen Menschen haben sich im Vergleich zu 2022 fast verdoppelt. Aus diesem Grund haben wir uns in diesem Jahr dazu entschieden, sowohl für bedürftige Familien und Kinder als auch für wohnungslose Menschen zu sammeln“, so Mathias Forster, Präsident des Rotary Clubs Köln-Bonn Millennium.

Endlich können wieder Tüten gefüllt werden

Nach der Zwangspause der vergangenen Jahre werden für Weihnachten 2023 nun wieder Geschenktüten wie in früheren Zeiten gefüllt. Für wohnungslose Menschen werden vor allem löslicher Kaffee, warme Socken, Hygieneartikel wie Shampoo und Duschgel und haltbare Lebensmittel benötigt. Für bedürftige Familien und Kinder sind Brot, Käse und Wurst, haltbares Obst, Gesellschaftsspiele, Konserven sowie Kerzen gefragt. Die Rotary Club-Mitglieder werden am 9. Dezember am Eingang des HIT-Markts in Braunsfeld entsprechende Tüten verteilen. Wer möchte, kann diese Tüten dann während des privaten Einkaufs ganz individuell mit seinen Spenden befüllen. Am Ende werden diese dann von den Rotariern in Zusammenarbeit mit dem HIT-Markt gelagert und an die Hilfsorganisationen verteilt.

Bescherung im neuen Jahr

Seit 18 Jahren unterstützt der HIT-Markt Braunsfeld gemeinsam mit den Rotariern die Aktion „Ab in die Tüte“ und freut sich sehr über diese Zusammenarbeit. Die Hilfsbereitschaft der Kund:innen ist immer wieder beeindruckend – es ist eben allen eine echte Herzensangelegenheit. Der schönste Moment ist sicherlich die Übergabe der Spenden an die Hilfsorganisationen, der dieses Mal im neuen Jahr stattfindet. „In der Vergangenheit konnten wir jeweils mehreren hundert Menschen in Not mit unserer gemeinsamen Aktion helfen und ihnen eine große Freude bereiten. Daran möchten wir wieder anknüpfen und freuen uns über eine rege Beteiligung, die Weihnachten wieder das zurückgibt, was manchmal in den Hintergrund gerät: Die Freude, anderen etwas zu geben, die weniger haben als wir“, so Mathias Forster.

 




Ressort: Themen

Kommentare powered by CComment

Das Portal für
Paderborn, Höxter und Warburg

webverzeichnis

Autopflege Zubler
Webcomponenten
Joomla, Anmeldesysteme, Newsletter
Elsener Straße 24 b - 33102 Paderborn
Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

Kloster Corvey, Stiftskirche

Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

Paderquellgebiet

Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

Rathaus Paderborn

Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

Das Drei-Hasen-Fenster

Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

Abdinghofkriche in Paderborn

Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

Paderborner Dom

Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

Rathaus Höxter

Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

Wisent in Hardehausen

Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

Kleines Viadukt bei Altenbeken

Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

Waschfrauen an der Pader

Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

Liboriuskapelle

Liboriuskapelle in Paderborn

Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

Kaiserpfalz in Paderbortn

Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

Kapuzinerkriche

Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

Rathaus Brakel

Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.

Nieheim Fachwerkhaus

Großes Fachwerkhaus in Nieheim

Der Käsemarkt in Nieheim ist sehenswert. Internationale Käsehersteller treffen hier zusammen und bieten ihren Käse an.

Käse und Käsemacher

Käse und Käsemacher

Käsehersteller aus dem Brezenzer Wald zu Gast in Nieheim!

Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

Warburg am Tag! ©Gerald Kaufmann

Warburg liegt ziemlich mit am äußersten Rand vom Hochstift Paderborn, Höxter.

Neuestes

Juni 18, 2024
Tag bei der Feuerwehr

In Nordrhein-Westfalen ist heute Sozialer Tag

Ob im Krankenhaus, auf dem Wochenmarkt oder bei den Nachbarn: Tausende Schüler*innen tauschen heute in Nordrhein-Westfalen und anderen Bundesländern ihr Klassenzimmer gegen einen Arbeitsplatz, spenden ihren Lohn für Jugend- und Bildungsprojekte im Kontext des Ukrainekrieges, in Südosteuropa und in…
Juni 17, 2024

Neues Buch beleuchtet die Verflechtung jüdischer und nichtjüdischer Schicksale

- in der Region während der Nazizeit Der in Paderborn ansässige Schriftsteller Hermann Multhaupt nimmt uns mit seinem neuesten Werk „Es ist ein Stück von uns selbst vernichtet“ auf eine berührende Reise durch die Geschichte jüdischer und nicht-jüdischer Menschen während und nach der Zeit des…
Juni 13, 2024
Bad Füssing in Niederbayern

Thermalwasser als Therapie-Chance für unerklärliche Muskelschmerzen

— 5 Jahre Fibromyalgie-Kur in Bad Füssing Bad Füssing (obx-medizindirekt) - Millionen Deutsche leiden unter Fibromyalgie und den damit verbundenen oft unerträglichen Schmerzen. Das niederbayerische Bad Füssing eröffnet seit fünf Jahren - wissenschaftlich bestätigt - mit einer speziellen…
Juni 12, 2024
GreenTeam

Anpfiff für klimafreundliche Fußball-EM

- Jetzt den anderen zeigen, wie es geht! Berlin — Ab Freitag können nicht nur die Fußballer auf dem Rasen glänzen. Auch für Fußballfans bietet die Europameisterschaft Gelegenheit für Glanzleistungen – mit ihren Erfolgen beim Klimaschutz. Teilen die Fans rund um die Spiele ihre Tipps mit anderen,…

Neuestes

Wie „normal“ ist die Junikälte?

 Die Wetterlage ist eingefahren
Woche verläuft kühl und wechselhaft Wind, Regen und oft nur etwas über 15 Grad. Das Wetter mutet in dieser Woche eher herbstlich anstatt sommerlich an. Der Blick auf die Messwerte bestätigt…

Kauflust der deutschen Fans gestiegen

Fussball
— Fußball-EM 2024 Repräsentative Umfrage der Uni Hohenheim zu EM-Erwartungen, Vermarktung, Medienverhalten & sozialen Aspekten | Teil 2 von 4: Die EM als Marketingplattform Im Vergleich zur…

„Erfolgsrezepte für zukunftsfähige Erde“

Alexander Bonde und Frank-Walter Steinmeier
„Woche der Umwelt“ von Bundespräsident und DBU zu Ende Osnabrück/Berlin. Die „Woche der Umwelt“ auf Einladung des Bundespräsidenten und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) gestern und…

Meist gelesen




Paderborn und Höxter

erleben!

---


Hochstiftanzeiger!

Finde was zählt!