GRID LIST
Heizung ©shutterstock_781785535

Experte zum Plänen der…

Jan 10, 2022
Die Ampel-Parteien haben in ihrem Koalitionsvertrag den Umstieg auf die sogenannte…
Pfarrkirche St. Kilian Letmathe. (Foto: PV Letmathe)

Pfarrer Niemeier predigt über…

Jan 14, 2022
Rundfunkgottestdienst im Deutschlandfunk am Sonntag aus der Pfarrkirche St. Kilian…
Benedikt Goesmann mit seinem Hund Bruno. Zusammen gehen sie auf eine Reise, um Leukämiepatienten in Südamerika zu unterstützen ©Sandra Czok

Eine Spendenradtour über…

Jan 20, 2022
— Ride for ALL „ALL – Akute Lymphatische Leukämie“. Diese Diagnose erhielt Alicia…
 Tests haben gezeigt, ob Hautcremes gesunde Bakterien in ihrem Umfeld stärken oder hemmen. Je stärker die Hemmung, um so ausgeprägter der weiße Kreis um die Creme-Probe ©BELANO medical

Studie: Viele Hautcremes…

Jan 11, 2022
Hautpflege sollte sich an natürlichen Wirkweisen von Bakterien orientieren Hennigsdorf b.…
Zerstörung ©Gerald Kaufmann

Schlimmer geht immer –…

Jan 21, 2022
Kommentar zu den veröffentlichten Gutachten Es scheint für viele Medien und Gläubige noch…
Neues Baugebiet, Gelände der  Alan Brooke Kaserne ©Gerald Kaufmann

Immobilien in Paderborn

Trotz des ländlichen Charakters in dem Paderborn eingebunden ist, mit seiner hügeligen Topograpie im Norden und Osten der Stadt und der großen Ebene im Westen, ist Paderborn ein beliebtes Ansiedlungsgebiet für Familien und Firmen. Insbesondere die IT hat hier Gefallen gefunden.

Ob es an der Pader, die im Herzen der Stadt entspringt oder an Dom und Rathaus liegt? Fakt ist, nicht nur immer mehr Firmen siedeln sich hier an, sondern auch immer mehr neue Bewohner.

Für neue Bewohner braucht es natürlich auch immer mehr Platz. So wird das alte Kasernengelände bald neue Heimat für viele die eine Wohnung oder eine Haus suchen. Bei der Suche nach eder passenden Bleibe geben neben Anzeigen im Internet und Zeitung stets auch Immobilienmakler Unterstützung.

Zum Wohnen gehört heute das Internet selbstverständlich dazu. Digitale Angebote zu Paderborn findet man auf digitale-heimat-pb.de.

Das Portal für Paderborn, Höxter und Warburg
  • Kloster Corvey ©Gerald Kaufmann

    Kloster Corvey, Stiftskirche

    Kloster Corvey war mit das größte Kloster hier im Hochstift. Beeindruckend ist, wie schon im vorletzten Jahrtausend mit dem Aufbau begonnen wurde.

  • Paderquellgebiet ©Gerald Kaufmann

    Paderquellgebiet

    Mit seinen 200 Quellen mitten in Paderborn im ist die Pader der kürzeste Fluss in Deutschland und mündet im benachbarten Schloß Neuhaus in die Lippe.

  • Rathaus Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Paderborn

    Rathaus im Stil der Weserrenaissance. Nach der Zerstörung im 2. Weltkrieg wurde ist wieder aufgebaut und ist noch heute Tagungsort des Stadtrates.

  • Das Drei-Hasen-Fenster ©Gerald Kaufmann

    Das Drei-Hasen-Fenster

    Das Drei-Hasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms ist ein Wahrzeichen von Paderborn, und findet sich auch an vielen weiteren Orten in der Paderstadt wieder.

  • Abdinghofkriche in Paderborn ©Gerald Kaufmann

    Abdinghofkriche in Paderborn

    Abdinghofkriche ist ungefähr gleich alt wie der Dom und wurde als Klosterkirche gegründet. Heute ist sie so etwas wie der Evangelische Dom in Paderborn.

  • Paderborner Dom ©Gerald Kaufmann

    Paderborner Dom

  • Rathaus Höxter ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Höxter

  • Wisent in Hardehausen ©Gerald Kaufmann

    Wisent in Hardehausen

  • Kleines Viadukt bei Altenbeken ©Gerald Kaufmann

    Kleines Viadukt bei Altenbeken

  • Waschfrauen an der Pader ©Gerald Kaufmann

    Waschfrauen an der Pader

  • Liboriuskapelle ©Gerald Kaufmann

    Liboriuskapelle

    Liboriuskapelle in Paderborn

  • Keiserpfalz ©Gerald Kaufmann

    Kaiserpfalz in Paderbortn

    Platz zwischen Dom und Kaiserpfalz. Im Hintergrund die

  • Kapuzinerkirche ©Gerald Kaufmann

    Kapuzinerkriche

    Die Kapuzinerkirche in Brakel entstand im 18. Jahrhundert und beinhaltet barocke als auch gotische Elemente.

  • Rathaus Brakel ©Gerald Kaufmann

    Rathaus Brakel

    Das Brakeler Rathaus im im Renaissance-Stil. Davor steht die Rolandssäule, welche auch als Pranger genutzt wurde.